ENERGIEFORUM 2017
Power-to-X: Perspektiven - Technologien - Geschäftsmodelle

Die 2011 eingeläutete Energiewende hat weiterhin große Herausforderungen. Der Anteil regenerativ erzeugter Energie im Stromsektor und zunehmend auch im Wärme- und Verkehrsbereich ist auf Veränderungskurs. Als Reaktion auf diese Entwicklung gilt es nun, mögliche Strategien und Technologien für die flexible Nutzung der erzeugten Energie zu entwickeln.

„Power to X“ – dieses Thema wird die Energiebranche in den kommenden Jahren beschäftigen. Am Donnerstag, dem 2. März 2017 traf sich die Energiewirtschaft in Lingen (Ems), um bei unserem vierten ENERGIEFORUM in den direkten Dialog über zukünftig mögliche Formen der Energieumwandlung, -speicherung und -versorgung zu treten.

Die vom Arbeitskreis Energie des Wirtschaftsverbandes Emsland initiierte Veranstaltung fand am Campus der Hochschule Osnabrück in Lingen, Kaiserstraße 10 c sowie in den Räumlichkeiten des IT-Zentrums Emsland in Lingen (Ems) statt.

004-pressefoto-zypries
BMWE_Unter Schirmherrschaft_D

Das ENERGIEFORUM stand in in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Brigitte Zypries, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Berlin).